OOTB Wildcard Pitch

Die NRW.BANK erweckt in diesem Jahr den OOTB Wildcard Pitch zum Leben: Start-ups, die es in der Jury- und Votingphase des OOTB nicht unter die ersten Zehn geschafft haben, erhalten eine zweite Chance und zugleich die Möglichkeit, sich doch noch für das große OOTB-Finale auf dem PIRATE Summit 2021 zu qualifizieren. Getreu dem Motto: Come back stronger, jetzt erst recht!

14. April 2021

OOTB WILDCARD PITCH

Mittwoch, 14. April 2021 ab 16:00 Uhr

Die NRW.BANK erweckt in diesem Jahr den OOTB Wildcard Pitch zum Leben: Start-ups, die es in der Jury- und Votingphase des OOTB nicht unter die ersten Zehn geschafft haben, erhalten eine zweite Chance und zugleich die Möglichkeit, sich doch noch für das große OOTB-Finale auf dem PIRATE Summit 2021 zu qualifizieren. Getreu dem Motto: Come back stronger, jetzt erst recht!


Wer ist dabei?

Nach Abschluss der Jury- und Voting-Phase des OOTB steht fest, welche zehn Start-ups es auf direktem Weg ins Finale des OUT OF THE BOX Awards geschafft haben. Durch den neuen OOTB Wildcard Pitch erhalten nun auch die jeweils dahinter platzierten vier Start-ups mit den höchsten Jury-Bewertungen sowie die vier Start-ups mit den höchsten Community-Bewertungen eine zweite Chance. Sie dürfen sich und ihr Geschäftsmodell vor einer Jury und Zuschauern beim OOTB Wildcard Pitch enabled by NRW.BANK am 14. April 2021 online präsentieren.


Die teilnehmenden Start-ups erhalten jeweils 3 Minuten Zeit, um Jury und Zuschauer zu überzeugen. Im Anschluss geben die Jurymitglieder ihre Wertung ab und auch die Zuschauer können Einfluss nehmen: Via Online-Voting können sie während des Events ihre Stimme für ihr Lieblings-Start-up abgeben. Die zwei Gewinner werden dann, wie beim OUT OF THE BOX Award, durch die Kombination aus Jury- und Zuschauer-Voting ermittelt und erhalten somit ihre Wildcard für das OOTB-Finale auf dem PIRATE Summit 2021.


Mit dem OOTB Wildcard Pitch enabled by NRW.BANK erwartet euch ein völlig neues Digital-Event der Start-up-Szene in NRW. Lasst euch das nicht entgehen, taucht in die spannende Welt der digitalen Start-ups ein und unterstützt euren Favoriten.

OOTB Wildcard Pitch vom 14. April 2021

Start-ups

|| re:edu ||
Start-up

re:edu ist ein junges Spin-off des Instituts für Geoinformatik der Universität Münster, das Lösungen für Bildung, Forschung, Nachhaltigkeit und Beteiligung - digital und offen - für alle Menschen anbietet.

|| SpotAR ||
Start-up

SpotAR bietet Tourismus-Management und Datengenerierung für Städte und Destinationen und das Zugänglichmachen von Geschichte. Eine AR-Plattform mit der Städte und Regionen die Geschichte der Stadt auf eine neue Art und Weise erzählen können.

|| Bliggit ||
Start-up

Mit der Bliggit-App entsteht eine digitale, lokale, fassbare, vielfältige und somit auch lebendige Stadtgemeinschaft in Wuppertal. Ein Zugang für alles und eine einfache lösungsorientierte Kundenzentrierung. Die Plattform selbst basiert auf Cloud-Komponenten, die mittels "Infrastructure-as-Code" verwaltet werden und somit automatisiert für weitere Städte replizierbar sind.

|| Handwerk Connected GmbH ||
Start-up

Die B2B-Online-Plattform vernetzt Handwerksbetriebe. Diese können auf Basis von Qualifikationsmatrizen innerhalb des eigenen Handwerks oder berufsübergreifend Unterstützung finden und anbieten.

|| adiutaByte ||
Start-up

adiutaByte bietet webbasierte Optimierungswerkzeuge, um komplexe Herausforderungen in der Ressourcen- und Flottenplanung für Unternehmen in verschiedenen Branchen zu automatisieren und zu optimieren.

|| Snabble ||
Start-up

Mit seiner Technologie will Snabble den Einzelhändlern den Einstieg in das Scan-&-Go-Zeitalter ermöglichen. Scan-&-Go von Snabble bedeutet nicht nur eine Bring-your-own-Device-Lösung, sondern auch den Einsatz von zusätzlicher Hardware-Ausstattung. Durch die Hardware-Kooperation können Self-Checkout-Terminals und Verkaufsautomaten bereitgestellt werden.

|| Echometer ||
Start-up

Echometer nutzt agile Best Practices und psychologische Forschung, um Teams in ihrer Entwicklung zu unterstützen und ermöglicht es Teams, Team-Retrospektiven einfach zu moderieren. Team-Retrospektiven sind ein Workshop-Format, das Teams hilft, ihre Arbeitsweise zu reflektieren. Damit macht Echometer die Entwicklung von Teams messbar und fördert gleichzeitig einen Bottom-up-Verbesserungsprozess.

|| Novaheal ||
Start-up

Novaheal hat es sich zur Aufgabe gemacht, ein Bildungsangebot für Auszubildende in der Pflege in Form einer innovativen E-Learning-Plattform speziell für die Pflegeausbildung und das erfolgreiche Pflegeexamen zu entwickeln. Sie fungiert zum einen als digitales Nachschlagewerk, zum anderen werden den Auszubildenden fallbasierte Simulationen verschiedener Patientensituationen zur Verfügung gestellt, die durch praxisnahe Lernvideos und Quizze ergänzt werden. 


Jury

Dr. Claas Heise
Juror

Dr. Claas Heise ist Abteilungsleiter Venture und Seed Capital bei der NRW.BANK.

Franziska Wenzel
Juror

Franziska Wenzel war bis zum letzten Jahr acht Jahre lang Investment Managerin bei Tengelmann Ventures GmbH und arbeitete vorher im Marketing und Vertrieb.

Rainer Vehns
Juror

Rainer Vehns ist Co-Founder und CEO des Unternehmens codecentric.

Moderation

Sophia Tran
Moderatorin

Sophia Tran ist Moderatorin und CMO, VP of Partnerships/Investors & Prokuristin beim Digitalhub Bonn